21.02.2022 – Internationaler Tag der Muttersprache

Jeder Mensch ist eine Welt – Jede Sprache ein Schatz – Für Köln
21. Februar 2022 ist der Internationale Tag der Muttersprache

Sprachvielfalt statt Herkunftsfrage: „Ich wusste nicht, dass diese Frage rassistisch ist, was kann ich denn sonst fragen, wenn ich das wissen möchte?“, fragte uns eine Teilnehmerin gleich zu Beginn eines Workshops. Gemeint war die sogenannte Herkunftsfrage „Woher kommen Sie?“. Es gibt Personen, die diese Frage gerne beantworten und ihre Geschichte teilen möchten. Es gibt aber auch Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind und sich ohne Migrations- oder  Fluchthintergrund für die deutsche Identität entschieden haben. Manche von ihnen fühlen sich von dieser Frage womöglich vor den Kopf gestoßen. Um sie nicht zu verletzen, ist es einfühlsamer auf die Befriedigung der eigenen Neugierde zu verzichten und stattdessen zu fragen: „Welche Sprachen sprechen Sie?“ Denn Sprachkenntnisse hängen nicht von nationalen Grenzen ab. Mehrsprachigkeit ist auch aus diesem Grund eines der wichtigsten Merkmale in den Interkulturellen Zentren der Stadt Köln. In den Zentren werden also nicht nur Lernangebote für die deutsche Sprache angeboten, sondern auch die Muttersprachen gepflegt.

#mehrsprachig

Mehr dazu gibt es in unseren Beiträgen, zu finden beim Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration:
https://zmi-koeln.de/

Und hier gibt es unseren aktuellen Beitrag:

Wir sprechen viele Sprachen!

Und unter diese Link gibt es unser Palakt zum Internationalen Tag der Muttersprache:

Plakat

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

0 Comments

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar